Sie sind hier: Startseite » Flugzeugabsturz mit zwei Toten

Kontakt

Sie haben Fragen, Kritik oder Anregungen zu unserer Internetseite?

Senden Sie uns doch eine E-Mail 

weitere Kontakte und Ansprechpartner

Flugzeugabsturz mit zwei Toten

Kleinflugzeug stürzte am Hangensteiner Hof in eine Scheune. Dies löste einen Großeinsatz von DRK, Feuerwehr, Polizei, ... aus.

Gegen 12:45 Uhr wurde der DRK OV Mühlacker zu einem gemeldeten Absturz eines Kleinflugzeuges in die Scheune am Hangensteiner Hof alarmiert.

Bei der Anfahrt war eine massive Rauchentwicklung zu sehen. Der OV traf zeitgleich mit Einheiten des Regelrettungsdienstes sowie der Feuerwehr an der Einsatzstelle ein.

Nach erster Lageerkundung war nur von einem Vollbrand der Scheune ausgegangen worden. Nach kurzer Zeit wurden allerdings die ersten Flugzeugteile gesichtet, sodass ein Absturz bestätigt werden konnte.

Nachdem im Waldbereich weitere Flugzeugteile vermutet wurden, wurden Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zur vermuteten Absturzstelle entsandt. Weiterhin wurden für einen Sucheinsatz umliegende Einheiten des DRK sowie der Feuerwehren alarmiert. Nachdem auch ein Polizeihubschrauber an der Einsatzstelle eingetroffen war und dieser den Bereich von oben absuchen konnte, stellte sich sehr schnell heraus, dass das gesamte Flugzeug im Bereich des Hofes sein musste.

Nach kurzer Zeit wurde durch die Feuerwehr die Flugzeugkanzel entdeckt. Leider konnten die Insasse n nur noch tot geborgen werden. Ein angedachter und angeordneter Sucheinsatz von Polizei und Kreisbrandmeister war daher nicht mehr von Nöten.

Der Einsatz des OV Mühacker war gegen 16:00 Uhr beendet nachdem die Nachlöscharbeiten der Feuerwehr abgeschlossen waren.

 

An der Einsatzstelle waren:

Regelrettungsdienst: 3 Rettungswägen, 2 Notarzteinsatzfahrzeuge, 1 Organisatorischer Leiter, 1 Kreisbereitschaftsleiter, 1 Leitender Notarzt (Personal ca. 20)

DRK OV Mühlacker: 1 Führungsfahrzeug, 1 Rettungswagen, 1 Mannschaftstransportwagen, 1 Anhänger Betreuung (Personal 10)

Feuerwehr Mühlacker, Niefern, Pforzheim, Kreisbrandmeister und Stellvertreter

1 Notfallseelsorger

Polizei: mehrere Streifenwägen sowie Kriminalpolizei mit mehreren Fahrzeugen, 1 Polizeihubschrauber

Stadt Mühlacker: Oberbürgermeister Schneider, Leiter Ordnungsamt, 

Bundesamt für Flugunfalluntersuchungen (Standort Stuttgart)

26. September 2012 16:19 Uhr. Alter: 5 Jahre